Am Sonntag reist die 1. Mannschaft des TSV 2000 Rothenburg zum letzten Spiel vor der Winterpause nach Weihenzell. Nach den durchwachsenen Ergebnissen und dem damit verbundenen Abrutschen in der Tabelle, braucht der TSV dringend einen Dreier, um ein wenig Luft gut zu machen und mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen. Das Team steht jedoch vor einer schweren Aufgabe, da die Gastgeber über enorme Offensivqualitäten verfügen und bisher eine souveräne Saison spielen.


Derzeit belegt der SC den 3. Tabellenplatz mit 5 Punkten Vorsprung vor dem TSV.
Besonders die Heimstärke der Gastgeber sticht ins Auge, da diese bisher noch kei-nen einzigen Punkt im heimischen Stadion abgaben. Dass man gegen den Gegner bestehen kann, zeigte man bereits im Hinspiel, wel-ches man knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnte.
Um dies erneut zu erreichen ist jedoch eine deutliche Leistungssteigerung zur letz-ten Woche notwendig.
Das Team wird daher im letzten Spiel nochmal alles raushauen und versuchen die ersten Punkte aus Weihenzell zu entführen.

Kadertechnisch muss man auf die rot-gesperrten Spieler Konstantin Pauli und Philipp Langen verzichten.
Der ein oder andere angeschlagene Spieler kehrte jedoch unter der Woche ins Mannschaftstraining zurück, so dass man die Ausfälle glücklicherweise gut kompensieren kann.

Anstoß ist am Sonntag um 14:30 Uhr in Weihenzell.