TSV I will auswärts nachlegen. Am kommenden Sonntag ist die Erste des TSV 2000 Rothenburg auswärts zu Gast beim TSV Elpersdorf. Die Gastgeber hatten zur neuen Saison den Wechsel von einigen Leistungsträgern zu verkraften und taten sich zu Beginn der Saison schwer.
Mittlerweile haben sich Elpersdorfer aber wieder gefangen und kämpften sich zurück ins Mittelfeld.
Vor allem die Siegesserie aus den letzten drei Spielen sollte dem TSV eine Warnung sein.

 

Der TSV holte mit dem Heimsieg vom vergangenen Wochenende drei enorm wichtige Punkte und blieb damit weiter am vorderen Tabellendrittel dran. Der Sieg wird jedoch nur die Hälfte wert sein, wenn man am Sonntag nicht mit einem weiteren Dreier nachlegt. Das Ziel für das Auswärtsspiel ist daher, trotz der schweren Aufgabe, drei Zähler einzufahren.

Personell spitzt sich die Lage leider immer mehr zu, da ein Einsatz von Simon Wasilewski, Adama Joof, Mohammed Sylla, Halil Hyusein, Marcel Liebert, Luca Matkovic und Mert Karabulut noch mehr sehr fraglich ist. Sicher ausfallen wird zudem Lars Wasilewski. Bleibt zu hoffen, dass die eine oder andere Verletzung bis zum Sonntag auskuriert werden kann, um eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken zu können.

Anstoß ist am Sonntag um 15:00 Uhr auf dem Sportgelände des TSV Elpersdorf.

Der TSV II tritt ebenfalls beim Tabellennachbarn aus Weinberg an. Das Spiel gegen den SV 67 Weinberg II wird um 18 Uhr angepfiffen.