Am Sonntag war die 1. Mannschaft des TSV 2000 Rothenburg zu Gast beim Tabellenschlusslicht, dem FC Wiedersbach-Neunkirchen. Eigentlich eine Pflichtaufgabe, doch man hatte diese Saison schon einmal das Nachsehen gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner und wollte sich auf keinen Fall einen weiteren Fehltritt leisten. Bei eisigen Temperaturen und Schneeregen kam der TSV sehr gut ins Spiel und bereits in der 7. Minute durfte man das erste mal jubeln.
Flo Schwarz behauptete einen Einwurf im gegnerischen Strafraum sehr gut und bediente anschließend den vollkommen frei stehenden Marcel Liebert, der sicher zum 0:1 verwandelte.


Danach behielt der TSV weiter die Spielkontrolle und zeigte trotz der widrigen Verhältnisse ein ansehnliches Kombinationsspiel. In der 12. Minute führte eine dieser Kombinationen zum 0:2.
Nach einem Doppelpass mit Marcus Roid, setzte sich Daniel Krauß stark im 1-gegen-1 durch und bediente anschließend Florian Schwarz, der aus kurzer Distanz vollendete. Bis zur Halbzeitpause boten sich noch zahlreiche Kontergelegenheiten, doch man spielte oft zu kompliziert oder traf im entscheidenden Moment die falsche Entscheidung. Im zweiten Durchgang wollte man schnell das dritte Tor nachlegen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Die Gastgeber kamen jedoch ebenfalls mit frischem Wind in die Partie und waren nun auch in der Offensive präsenter.
In der 63. Minute fiel dann mit der ersten Torchance des FC der 1:2-Anschlusstreffer und das Spiel war wieder offen. Allerdings nur für kurze Zeit, denn Flo Schwarz stellte nur 3 Minuten später den alten Abstand wieder her.  Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie setzte er sich im Solo gegen zwei Abwehrspieler stark durch und schob eiskalt zum 1:3 ein. In der restlichen Spielzeit boten sich noch weitere Gelegenheiten, doch man scheiterte entweder am letzten Pass oder am gut aufgelegten Heimkeeper. In der 87. Minute fiel dann aber doch noch das 1:4. Nach einem schönen Freistoß vom eingewechselten Fabian Hoffmann, legte Simon Kayczyk per Kopfball quer in den Fünfmeterraum, wo ein Abwehrspieler des FC unter Bedrängnis ins eigene Tor schoss und für den Endstand sorgte.

Das Team zeigte bei winterlichen Verhältnissen eine gute Leistung und siegt verdient mit 1:4.
Dank des Auswärtssiegs behauptet der TSV weiterhin den 2. Tabellenplatz und bleibt dem Spitzenreiter mit 2 Punkten Rückstand dicht auf den Fersen.

Es spielten:
Wittmann, Kayczyk, Ivanovic, Tufan, Korder, Krauß, Roid (Pauli), Liebert (Göttfert M), Hofacker, Schwarz F (Hoffmann), Bachtar