Zuerst zwei Niederlagen, dann ein unglücklicher Spielabbruch und jetzt zwei Siege in Folge! Die Junioren und die Verantwortlichen der U-17 der SG Rothenburg/Gebsattel haben in ihrer noch jungen Saison schon so einiges erleben dürfen. Nach einer sehr gut verlaufenen Vorbereitung kam dann durch zwei unnötigen Niederlagen die Ernüchterung. Dann auch noch ein mehr als unglücklicher Spielabbruch bei der SG Wind trotz 1:0 Führung und haushoher Überlegenheit. Jetzt aber kamen zwei Siege in Folge und die Mannschaft nimmt so langsam Fahrt auf! Zu den beiden Siegen lesen Sie hier bitte weiter....!

Am Samstag, 13.10 hatte die Mannschaft die SG von Colmberg/Oberdachstetten/Lehrberg/Wernsbach-Weiherzell zu Gast. Die Spieler wussten um ihre Situation und man merkte ihnen deutlich an das sie dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen wollen. Sie waren „bissig“ und „hungrig“ und haben den Gegner und den Ball laufen lassen. In der 16. Spielminute setzte sich dann Lukas Lüdtke schön über die linke Seite durch und schob den Ball nach bester Stürmerart in die Maschen. Die Führung gab der Heimelf die Sicherheit die sie braucht und nur 5 Minuten später nutzte Sebastian Kühnhold die Unsicherheit des Gegners im Strafraum nach einer Ecke aus und staubte zum 2:0 ab. Die Mannschaft spielte weiter ihr Spiel und es kam etwas überraschend das der Gast in der 38. Spielminute zum Anschlusstreffer kam. Aber direkt im Gegenzug stellte Lukas Lüdtke auf seine unnachahmliche Art den alten Abstand wieder her und traf zum 3:1.

Nach der Pause passierte dann das , was kein Trainer brauchen kann. In der 45. Spielminute trafen die Gäste erneut zum Anschluss und verkürzten auf 2:3. Danach kam Hektik auf im Spiel der Tauberstädter und es gab viele unnötige Ballverluste. Warum? Das weiß keiner. Selbst eine Zeitstrafe und somit Überzahl brachte nichts mehr nennenswertes und alle mussten am Schluss noch etwas zittern. Es langte aber dennoch zum umjubelten Sieg.

Anders dann am Freitag, 19.10. beim Flutlichtspiel in Windsbach. Die Mannschaft um Trainer Markus Lüdtke zeigte von Beginn bis zum Ende was sie kann. Eine Überlegenheit während der ganzen Begegnung. Zum Matchwinner wurde aber Stürmer Lukas Lüdtke mit seinen drei Treffern. In der 31 , in der 60 und in der 71 . Spielminute vollstreckte er und brachte sein Team auf die Siegerstraße. Doch hervor zu heben ist die geschlossene Mannschaftsleistung und das sichere Auftreten. Ein zu Null ist auch für den Torhüter Tim Göller wichtig gewesen, fiel er doch drei Spiele in Folge Verletzungsbedingt aus. Alle Spieler kamen zum Einsatz und Fabio Pincollini darf sich mit seinen Mannschaftskameraden über seine tolle Leistung und seiner tollen Torvorlage freuen. Am kommenden Samstag geht es dann im Heimspiel um 15.30 am Kunstrasen gegen die JFG Sulzachtal. Wenn die Mannschaft an ihre Leistungen aus den Vorspielen anknüpfen kann , dann wird sie auch nach dieser Begegnung vom Platz gehen können. Hoffen wir das die Spieler sich erneut so gut in Szene setzen können und wieder eine ansprechende Mannschaftsleistung bringen.