Am vorletzten Wochenende gingen die Sparkassen-Neujahrsturniere der SG Rothenburg/Gebsattel zu Ende und auch dieses Mal kann man von einer erfolgreichen Veranstaltung sprechen. Tolle Turniere, leider eine nicht immer gut besuchte Mehrzweckhalle, aber dafür durchwegs zufriedene Gesichter bei den Mannschaften und den Verantwortlichen der Jugendspielgemeinschaft aus Rothenburg und Gebsattel.

Nach insgesamt 10 Turnieren an 7 Tagen mit einer Anzahl von fast 200 Spielen konnte über 700 Toren gejubelt werden. Leider konnte sich der Gastgeber in diesem Jahr nur einen einzigen Turniersieg sichern und überließ ansonsten ausnahmslos seinen Gästen den Hauptpreis. Dieser war dieses Mal der Original Bundesliga Spielball Torfabrik von Adidas, aber auch der Rest der Preise war wie immer ansprechend. Nun aber zum Sportlichen und den Ergebnissen der Turniere im Einzelnen.
Den besagten Turniersieg gab es gleich zu Beginn der Turnierserie, den sich die A-Jugendlichen in einem 6er Feld im Modus jeder gegen jeden sicherte. Auf Platz 2 die SG Wind aus den Vereinen Wettringen, Insingen und Diebach, die sich im letzten Spiel noch die Butter vom Brot nehmen ließ und gegen die SG Schillingsfürst/ Dombühl/Feuchtwangen mit 1:2 verlor. Mit einem Sieg wäre nämlich die SG Wind ganz vorne gelandet. Auf Platz 3 die SG Geslau/Buch am Wald/Wiedersbach/ Leutershausen gefolgt von der SG Schillingsfürst, der SGM Gammesfeld/Schrozberg und der SG Uffenheim/Hohlach/Adelshofen.
Ein ansprechendes Turnier dann am folgenden Tag als sich insgesamt 10 E1-Jugendmannschaften um den Turniersieg bewarben. Letztendlich hatte der FC Creglingen die Nase vorne, der im Endspiel den Gastgeber mit 4:0 auf Distanz hielt. Trotzdem ein toller Erfolg für die SG, die im Halbfinale den TuS Feuchtwangen mit 3:1 bezwang. Diese setzten sich dann im Spiel um Platz 3 gegen die SGM Weikersheim durch. Auf den weiteren Plätzen: Schillingsfürst, Herrieden, Bad Windsheim, SSV Weigenheim und die TSG Geslau/Buch am Wald.
Am Nachmittag fand dann das hochkarätig besetzte Turnier der B-Jugend Teams statt. Ein interessantes Teilnehmerfeld mit klangvollen Namen die sich die Betreuer Benny Özdemir und Basti Wurm eingeladen hatten. Etwas überraschend dann das nicht die Würzburger Kickers, sondern der FSV Hollenbach den Turniersieg einfahren konnte. Dies im Endspiel mit einem 1:0 Sieg gegen die DJK Don Bosco Bamberg, die im Halbfinale den angesprochenen Turnierfavoriten ausschalteten. Diese mussten dann sogar noch das Spiel um Platz 3 im Stadtduell gegen den Würzburger FV abgeben und landeten nach 9 Meter Schießen auf dem 4 Platz. Auf Platz 5 kam die Eintracht aus Bamberg vor der SpVgg Bayern Hof. Den 7 Platz sicherte sich der SK Lauf der die Heimmannschaft in diesem Platzierungsspiel glücklich mit 3:2 besiegen konnte. Es folgen noch der TSV Burgfarrnbach und die SGM Altenmünster.
Den Abschluss im alten Jahr machten wie immer die G-Jugendlichen die am Silvestertag mehr zur Freude als nur um den Sieg spielten. Hier steht absolut noch der Spaß im Vordergrund und nicht der Sieg um jeden Preis. Und wenn dann nach der Siegerehrung alle ihre Medaille um den Hals haben, dann ist es egal wer zum Schluss mehr oder weniger Tore geschossen hat. Alle sind Sieger. Und das waren im Einzelnen die Teams aus Schillingsfürst, Weigenheim, Geslau/Buch am Wald, Adelshofen, Uffenheim, Gebsattel und zwei Teams aus Rothenburg.
Im neuen Jahr ging es dann mit dem Turnier der D1-Jugendlichen weiter. Hier waren nur 6 Teams am Start und die meisten Punkte konnte die JFG Aischgrund erzielen und war damit nur einen Punkt vor der SG Schopfloch/ Schnelldorf auf Platz 2. Die SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach landete knapp vor den Hausherren auf Platz 3. Die SG Burgbernheim/Marktbergel und Schillingsfürst/Dombühl auf 5 und 6 komplettierten das Feld.
Mit zwei Teams am Start waren die E2-Jugendlichen bei ihrem Turnier am Freitagabend. Team 2 war an diesem Tag besser drauf und wurde erst im Halbfinale vom späteren Turniersieger ESV Ansbach-Eyb gestoppt. Diese besiegten im Finale den FSV Bad Windsheim mit 2:0, während die SG den FC Creglingen im Spiel um Platz 3 mit 1:0 niederrang. Auf den weiteren Plätzen reihten sich die SG Wieseth/Königshofen/ Bechhofen, die SG Burgbernheim/Marktbergel, das erste Team vom Gastgeber und die SG Mosbach/Breitenau ein.
Ein weiteres Turnier mit 6 Mannschaften bei der F1-Jugend, das den FC Dombühl als Sieger sah. So etwas wie ein Endspiel gab es im Modus jeder gegen jeden trotzdem, den im vorletzten Spiel trafen die punktbesten Mannschaften aufeinander mit dem besseren Ende für die Dombühler die die SG Burgbernheim/Marktbergel mit 2:1 besiegen konnten. Der TV Rot am See sicherte sich Platz 3, die SG Wind den 4 Platz bevor der Gastgeber auf Platz 5 eintrudelte und zumindest die SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach hinter sich ließ.
Ein großes Turnier mit 10 Mannschaften sah man auch bei den C-Jugendlichen und mit einer tollen Leistung der Heimteams. Team 1 schaffte es bis in Finale und musste nur unglücklich mit 2:3 dem TSV Ilshofen den Vortritt lassen. Der FSV Erlangen-Bruck siegte im kleinen Finale gegen die SG Burgbernheim/Marktbergel mit 4:1. Die weiteren Plätze belegten der TuS Feuchtwangen, SG Schrozberg/Gammesfeld/Bartenstein, SG Leutershausen/Wiedersbach/Geslau, dem zweiten Team der SG und der SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach.
Die F2-Junioren spielten dann wieder nur mit 6 Mannschaften, da es hier nur noch sehr wenige Teams im Spielbetrieb gibt. Umso schwerer wird es, das man Mannschaften für ein Turnier bekommt. Am Ende konnte sich der SV Kleinochsenfurt über den ersten Platz freuen. Auf dem zweiten Platz der ESV Ansbach-Eyb, vor der SG Burgbernheim/Marktbergel und dem TSV Röttingen. Die SG freute sich über den 5 Platz und die TSG Geslau/Buch am Wald belegte den 6. Platz.
Das letzte Turnier der Turnierserie richtete dann die D2 Mannschaft aus. Hier traten insgesamt 7 Mannschaften gegeneinander an und der Sieger hieß SG Wind (Wettringen-Insingen-Diebach). Die SG Colmberg/Lehrberg/Oberdachstetten knapp dahinter auf Platz 2 und die TSG Geslau-Buch am Wald mit Platz 3. Auf den weiteren Plätzen noch die SG Rügland/Flachslanden, der FSC Franken-Neustadt, das Heimteam dann auf Rang 6 und die JFG Aischgrund.

Die Jugendabteilungen von TSV 2000 Rothenburg und FV Gebsattel möchten sich nochmals bei allen Sponsoren, Gönnern, Helfern und den Eltern der Jugendfußballer bedanken, die durch ihren Einsatz die Durchführung so einer Mammutveranstaltung erst möglich machen.

 NJT2017 2018

Das Bild stammt von der Siegerehrung beim E2- Turnier mit den Pokalen für die Spieler und zusätzlich einen Ball für den Turniersieger.

Keine freie Registrierung möglich

BFV

ROnAir tv sw 80x80

rgh

Besucherzähler

Heute 30

Gestern 30

Woche 119

Monat 765

Insgesamt 32841

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Bewölkt

18°C

Rothenburg ob der Tauber

Bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 24 Mai 2018

    vereinzelte Gewitter 20°C 11°C

  • 25 Mai 2018

    vereinzelte Schauer 21°C 11°C

Letzten Einträge Gästebuch

TuS Feuchtwangen U13
U13-Turniersieger bedankt sich!
Die U13 des TUS Feuchtwangen bedankt sich bei der SpVgg Ansbach für die Blumen, zollt dem Rothenburger Veranstalter für sein gut organisiertes Jugendturnier und TSV-U13-Trainer Marcus Göller für das zusammengestellte Teilnehmerfeld ein großes Lob und freut sich mit den Jahrgängen 04/05 im kommenden Jahr in Rothenburg als Titelverteidiger wieder antreten zu dürfen. Die U13 des TuS Feuchtwan...
Spvgg Ansbach
Spvgg Ansbach U13
Vielen Dank für die Einladung zu eurem Turnier und Gratulation an den Turniersieger TUS Feuchtwangen. Es war wie jedes Jahr ein tolles Turnier - kompliment an die Veranstalter. Die Spvgg Ansbach wünscht auf diesem Weg allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2016
Jannis
Good job!
Hi Markus! Super Sache , dass die HP pünktlich zur Weihnachtszeit und unserer Turnierserie wieder online ist! GEFÄLLT MIR SEHR! :-) NUR DER TSV!
Zum Seitenanfang