Am Sonntag empfängt die Erste des TSV 2000 Rothenburg die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim. Die Gäste starteten äußerst durchwachsen in die Saison und sind aktuell sehr schwer auszurechnen. Die SG belegt derzeit den 9. Platz und man müsste zuhause eigentlich von einer Pflichtaufgabe sprechen. So blauäugig wird das Team allerdings nicht in die Partie gehen, denn die Gäste haben dieses Saison schon gegen starke Teams wie den TSV Lehrberg und den TSV Flachslanden teilweise deutlich gewonnen und gezeigt, was in ihnen steckt. Besonderes Augenmerk wird man auf den derzeitigen Toptorjäger (9 Tore) der Liga, Ammar Alshabi, legen müssen, der zu den gefährlichsten Stürmern der Spielklasse gehört und nur schwer zu stoppen ist.  


Der TSV konnte im vergangenen Spiel wieder ganz vorne anknüpfen und tankte beim 0:4 in Bad Windsheim eine gehörige Portion Selbstbewusstsein. Bleibt zu hoffen, dass man an die starke Leistung anknüpfen kann und mit einem weiteren Dreier an der Tabellenspitze dran bleibt.
Leider muss man auf Tomislav Ivanovic (Urlaub) verzichten und hinter einigen Spielern steht noch ein Fragezeichen. Der endgültige Kader wird sich daher erst am Freitag nach dem Abschlusstraining entscheiden. Anstoß ist am Sonntag um 15:30 Uhr im Stadion.

Bereits am Samstag empfängt die Zweite Mannschaft gegen den FC/DJK Burgoberbach II. Das spielt beginnt um 17 Uhr. Kommt vorbei und unterstützt die Jungs bei den wichtigen Heimspielen.