Wieder einmal als Erfolg zu werten sind die am letzten Wochenende zu Ende gegangenen Sparkassen-Neujahrsturniere der SG Rothenburg/Gebsattel. Sowohl von sportlicher Seite als auch von der Präsentation der gesamten Turnierserie für die man wieder von allen Seiten Lob einheimste. Kleiner Wermutstropfen war,

das die gemietete Rund um Bande für das zweite Wochenende nicht mehr zur Verfügung stand, weil sie bereits anderweitig benötigt wurde. So wurde es zwar nicht der ganz schnelle und rasante Fußball mit Bande, aber trotzdem wurde ansehnlicher Hallenfußball geboten. Und zudem mit einem weiteren Turniersieg für die Gastgeber am Sonntag. Im Turnier der F2 Mannschaften, also den 7 bis 8 jährigen setzte sich das Team 1 souverän durch und belegte den Platz an der Sonne. Nach dem Sieg beim F1 Turnier war dies bereits der zweite Erfolg um das Trainergespann Joses Mönikheim, Marius Letterer, Ivi Vukorepa, Viktor Prais und Jochen Sponsel. Nach leichten Startschwierigkeiten mit zwei Unentschieden in den Gruppenspielen ließ man dann in der KO Runde nichts mehr anbrennen und setzte sich im Finale souverän gegen die SG Herrieden durch. Team 2 war leider nicht so erfolgreich und belegte nur den letzten Platz. Auf den weiteren Platzierungen: 3. FSV Bad Windsheim, 4. SG Bechhofen/Wieseth/Königshofen, 5. SG Wind, 6. SG Leutershausen/Wiedersbach und 7. DTV Diespeck die unserer zweiten Mannschaft im 7 Meter Schießen das Nachsehen gab. Bereits am Freitag bestritten die C-Jugendlichen ihr Turnier und konnten sich über Platz 4 freuen. Leider war im Halbfinale der TSV Ilshofen zu stark und so musste man mit dem Spiel um Platz 3 vorlieb nehmen, das man gegen den FC Creglingen mit 1:3 verlor. Das Finale war dann auch eine rein schwäbische Angelegenheit in dem sich die SGM Brettheim/Rot am See nicht unverdient gegen den Favoriten aus Ilshofen mit 2:1 durchsetzte. Platz 5 sicherte sich der SVV Weigenheim mit einem 2:1 gegen die SG Burgbernheim/Marktbergel. Siebter wurde die SG Neuses/Burgoberbach/Rauenzell nach einem 5:0 über die SG Wind. Ein tolles Turnier lieferte auch die D2-Jugend ab und verpasste das „Stockerl“ nur durch eine unglückliche Niederlage im Neunmeterschießen gegen die SVG Steinachgrund. Im Halbfinale war man gegen den späteren Turniersieger TuS Feuchtwangen chancenlos gewesen, der sich mit 4:0 durchsetzte. Und auch im Finale gegen die TSG Geslau/Buch am Wald nichts anbrennen ließ und sich souverän den Turniersieg sicherte. Die weiteren Platzierungen: 5. SG Dombühl/Schillingsfürst, 6. SG Mosbach/Breitenau, 7. ESV Ansbach-Eyb und 8. SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach. Toller Fußball wurde auch beim Turnier der A-Jugendlichen am Samstagabend gezeigt und auch hier gab es einen verdienten Sieger mit der SG Schillingsfürst/Dombühl/Feuchtwangen. Durchwegs souveräne Siege wie auch im Finale gegen die TSG Geslau/Buch am Wald mit einem 5:0 brachten den niemals gefährdeten Turniersieg. Einen guten dritten Platz erreichte die erste Mannschaft des Gastgebers. Nach dem Aus im Halbfinale mit 0:3 gegen Geslau/Buch am Wald hielt man sich im kleinen Finale mit einem 5:0 gegen die SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach schadlos. Die zweite Mannschaft erreichte nach einem 3 zu 2 im Neunmeterschießen gegen die SGM Gammesfeld/Schrozberg den siebten Rang. Und das Spiel um Platz 5 konnte die SG Wind mit 5:2 gegen die SG Colmberg/Lehrberg/Weihenzell/Oberdachstetten siegreich gestalten. Fehlt noch das Turnier der E2-Jugendmannschaften das den Abschluss der Turnierserie am Sonntagnachmittag bildete. Nachdem hier nur sieben Mannschaften gemeldet hatten wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Und wenn einer dann von 6 Spielen sechsmal gewinnt, dann ist er definitiv auf Platz 1. Dies schaffte die SG Leuterhausen/Wiedersbach und sicherte sich somit den letzten Turniersieg. Mit Abstand dann auf den nächsten Plätzen der TSV Burgfarrnbach mit 11 Punkten und die SG Burgbernheim/Gebsattel mit 10 Punkten. Einen guten 4 Platz erreichte die Heimmannschaft mit 8 Punkten und ließ so zumindest den FSV Ipsheim auf Platz 5, sowie die SG Dinkelsbühl/Segringen und die SG Uffenheim/Adelshofen/Hohlach auf den Plätzen 6 und 7 hinter sich. Ein großer Dank gilt wieder allen Sponsoren, aber vor allem auch all den fleißigen Helfern die so ein Turnier erst möglich machen. Den Großteil der Turnierleitungen hatten wie immer Chip Kistenfeger mit seinem Zeitnehmer Hermann Rotte, sowie Peter van Bocksen und Bernhard Benz zu bewältigen. Doch auch viele Spieler aus den Herrenteams unterstützten als Schiedsrichter und sogar bei den Turnierleitungen. Und nicht zu vergessen die ganzen Eltern ohne die es keine Verpflegung geben würde und die dies wieder mit Bravour meisterten. Herzlichen Dank hierzu.

F2 NJT2018 2019

Beide Mannschaften der F2-Jugend mit gesamten Trainerteam