Am gestrigen Freitagabend waren die Jungs um Trainer Matthias Bruder zu Gast bei der TSG Geslau/Buch am Wald II. Trotz regnerischen Verhältnissen durfte man sich auf einem perfekt bespielbaren Rasenplatz messen. Nach der 2-1 Heimpleite aus der Hinrunde war das Ziel heute klar definiert - alles raushauen und punkten. Dies gelang den Tauberstädtern vor allem in Hälfte 1. Nach drückender Überlegenheit in Sachen Ballbesitz und gut vorgetragenen Angriffen war es letztlich Florian Schwarz in der 23. Spielminute, der nach Kopfballablage von Korder zum 0-1 einnetzte.

Die Rothenburger hielten das Tempo weiterhin hoch und konnten nach einem schnellen Seitenwechsel mit anschließender toller Einzelleistung von Wasilewski, der auf Calik durchsteckte, auf 0-2 erhöhen (30. Minuten). Nach dem Pausenpfiff wurde das Spiel etwas zerfahrener und war durch harte Zweikämpfe geprägt. Dies änderte aber nichts am Spielverlauf und den vorgezogenen Schlusspunkt setzte Kapitän Leo Hubl selbst per Elfmeter zum 0-3 Endstand. Zu erwähnen ist noch die gute Schiedsrichterleistung von Florian Scheller, der dem eigentlichen Derby zu einem sehr fairen Verlauf verhalf.

Schon am kommenden Sonntag geht es für beide Mannschaften im Ligabetrieb weiter:
13.00 Uhr TSV 2000 II - SVV Weigenheim II
15.30 Uhr TSV 2000 I - SVV Weigenheim I

Der TSV würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen!