Nachdem man sich für das Derby einiges vorgenommen hatte überzeugt die Mannschaft in den ersten 30 Minuten und erspielte sich zahlreiche gute Torchancen die man leider nicht nutzen konnte. In der 29 Minute dann die etwas glückliche Führung für die Gäste durch Timo Hossner. Bis zur Halbzeit war das Spiel dann von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Nach der Halbzeit konnte der TSV in der 52 Minute durch Luca Matkovic ausgleichen.

In der 73 dann die verdiente Führung durch Moritz Höher. In der 92 Minute folgte der Ausgleich des VfB durch Alexander Grams. In der 95 Minute folgte dann der viel umjubelte Siegtreffer durch Sebastian Treiber.